Rätselraten um Tante K.?

…und immer sind da Spuren deines Lebens,
Bilder, Augenblicke und Gefühle,
die uns an dich erinnern und uns glauben lassen,
dass du bei uns bist.
unbekannter Verfasser

 

Liebe Tante K.,

es ist so weit, wir müssen Abschied nehmen. Es geht dir nicht gut und es zeichnet sich ab, dass du uns bald verlassen wirst.

Ich kenne dich schon seit ich denken kann. Lange vor meiner Geburt kamst du aus Kroatien zu uns nach Deutschland, an der Seite von Soldaten, was dich sicherlich in deiner Jugend schon geprägt hat.

Viele Jahre hast du in Geradlinigkeit, Strenge und fast militärischen Ordnung gelebt. Dabei hast du dich erstaunlicherweise nur wenig verändert. Ja, mal warst du ein wenig dicker oder ein wenig dünner, aber immer warst du die kühle, etwas distanzierte Tante K.

Ich hatte von jeher ein eher gespanntes Verhältnis zu dir. Als Kind habe ich mit deinem Erscheinen auf Familienfeiern eine gewisse Steifheit und Distanz verbunden. Nie wolltest du mit mir spielen. Schmutzflecken waren dir ein Gräuel.

Als junge Berufseinsteigerin habe ich mit dir Macht und unerreichbare Kompetenz verbunden. Ich gestehe, dass ich auch immer etwas Angst vor dir hatte. Und dieses Gefühl hat sich bis heute nicht gelegt, auch wenn deine Erscheinungsform sich im Laufe der Zeit verändert hat. Obwohl du ein wenig bunter ein wenig fröhlicher geworden bist, hast du es nicht geschafft mir mit Herzlichkeit und Zuneigung zu begegnen.

Ich frage mich, ob du dich in deiner distanzierten Haltung nicht oft einsam gefühlt hast. In den Kreisen deiner Gleichgesinnten konntest du dich zwar etwas lockerer geben, wurdest aber auch schnell abgelegt, wenn der Alkoholpegel stieg. Eine Partymaus warst du nie!

Wenn du gehst, wirst du sicher eine Lücke hinterlassen, die in irgendeiner Weise gefüllt werden wird. Was machen deine Männer ohne dich? Der eine oder andere wird dich sicher vermissen und Schwierigkeiten haben einen Ersatz für dich zu finden. Mancher wird sich erstaunlich leicht von dir trennen können. Besonders den Älteren wirst du sicher fehlen.

Ich wünsche dir ein würdiges Ende und wenn ich dich auch nicht vermissen werde, so bist du doch ein Teil meines Lebens und meiner Erfahrungen gewesen.

Tschüss Tante K.!

Deine Nichte Gabi